Quartiersarbeit / Nachbarschaftshilfe

Als Quartier wird das Wohnumfeld bezeichnet, zum Beispiel der Stadtteil, das Dorf oder ein bestimmtes Gebiet, zu dem sich dort lebende Menschen zugehörig fühlen und ihren Alltag verbringen. Für Lauenburg/Elbe bedeutet die Quartiersarbeit Strukturen so weiterzuentwickeln, dass es älteren und anderen unterstützungsbedürftigen Menschen ermöglicht wird, so lange wie möglich und gut versorgt in ihrem gewohnten Umfeld leben zu können. Dafür bedarf es der Konzeption von Angeboten zusammen mit der Stadt, den Akteuren im Quartier und dies immer mit Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürger/innen. Besonders das ehrenamtliche Engagement bereichert das gesellschaftliche Leben und kann schon im kleinen Rahmen, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern.

Im Quartiersbüro
• erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren
• können bestehende Organisationen, Institutionen, Vereine und Gruppen ihren Bedarf anmelden
• können Projektideen vorgetragen, gebündelt und Mitstreiter/innen gesucht werden
• erfahren Sie, welche Veranstaltungen in nächster Zeit für die Begegnungsstätte geplant sind
• werden Sie beraten und über Beratungsangebote informiert


Feste Sprechzeiten sind montags bis mittwochs 10:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Logo Quartiersentwicklung

Quartiersarbeit / Nachbarschaftshilfe

Kontakt:
Claudia Löding
BeLaMi
Büchener Weg 8 A
21481 Lauenburg/Elbe

Tel.: +49 (0) 4153 - 59 72 128
E-Mail: claudia.loeding@awo-sh.de


Die Quartiersentwicklung der AWO-Pflege in Schleswig-Holstein wird unterstützt von der Deutschen Fernsehlotterie.

Kontakt

Stadt Lauenburg/Elbe
Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe

Tel.: 04153-5909-0
Fax: 04153-5909-199
E-Mail: info@lauenburg.de


Bankverbindungen

Kreissparkasse Lauenburg/Elbe
IBAN - DE07 2305 2750 000 4 0000 64 
BIC - NOLADE21RZB

Raiffeisenbank Lauenburg/Elbe
IBAN - DE79 2306 3129 0000 2282 81
BIC - GENODEF1RLB


SEPA-Lastschriftmandat

SEPA-Information [PDF]

SEPA-Lastschriftmandat [PDF]

LogoLauenburg-4farbig_150.jpg#asset:1917