Stellenausschreibung kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Die Stadtverwaltung Lauenburg/Elbe sucht zum 01.09.2022 eine kommunale Gleichstellungsbeauftragte mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden. 

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle, die nicht teilbar ist. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Die Gleichstellungsbeauftragte wird von der Stadtvertretung bestellt und in der Organisationseinheit der Kernverwaltung als Stabstelle geführt. Sie ist in der Ausübung ihrer Tätigkeit von fachlichen Weisungen unabhängig. Die allgemeine Dienstaufsicht wird vom Bürgermeister der Stadt Lauenburg/Elbe wahrgenommen. Rechtsgrundlagen für die Tätigkeit der hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten sind im Wesentlichen die Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (GO), das Gesetz zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst des Landes Schleswig-Holstein (GstG) sowie die Hauptsatzungen der Stadt Lauenburg/Elbe und des Amtes Lütau.  Die Gleichstellungsbeauftragte trägt zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Stadt Lauenburg/Elbe und dem Amt Lütau bei.

Zum Aufgabengebiet der Stelle gehören im Wesentlichen:

  • Steuerungsunterstützende Beratung der Verwaltungsleitung, der Geschäftsbereiche und der politischen Gremien bei gleichstellungspolitischen Entscheidungen
  • Prüfung von Verwaltungsvorlagen auf die Auswirkung von Frauen und Gendergerechtigkeit sowie Einbringen von gleichstellungsrelevanten Belangen in die politischen Gremien
  • Inhaltlich konzeptionelle Beratung bei der Erstellung und Umsetzung des Frauenförderplans / Gleichstellungsförderung
  • Mitwirken bei personellen, sozialen und organisatorischen Angelegenheiten der Gemeindeverwaltung laut GstG
  • Beratung und Information von Rat suchenden Mitarbeiter*innen, Frauen, Bürger*innen
  • Initiierung, Entwicklung und Mitwirkung von frauen- und gleichstellungsrelevanten Maßnahmen, Projekten, Veranstaltungen zur Verbesserung der Situation vor Ort
  • Netzwerk- und Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Gruppen, Verbänden, Vereinen, Institutionen, Betrieben und Behörden zur Verbesserung der Chancengleichheit
  • Eigene Öffentlichkeitsarbeit

Folgende fachliche und persönliche Qualifikationen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium (mindestens einen Bachelorabschluss) in der Fachrichtung Sozialwissenschaften / Erziehungswissenschaften, Rechtswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang oder ein abgeschlossenes Verwaltungsstudium (Bachelor of Arts) bzw. einen erfolgreich abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II
  • Grundlagenkenntnisse in der öffentlichen Verwaltung sind wünschenswert
  • praktische berufliche Erfahrungen in der Frauen- und/oder Gleichstellungspolitik sind von Vorteil
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit und in der Zusammenarbeit mit kommunalpolitischen Gremien
  • Medien- und Präsentationskompetenzen
  • ein hohes Maß an gesellschaftlicher Kompetenz und Eigeninitiative
  • Durchsetzungsvermögen, Kommunikationskompetenz, Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten (insbesondere in den Abendstunden im Rahmen des Sitzungsdienstes)

Die hauptamtlich verwaltete Stadt Lauenburg/Elbe führt als amtsangehörige Gemeinde außerdem die Geschäfte des Amtes Lütau mit weiteren 10 ehrenamtlich verwalteten Gemeinden. Die Einwohnerzahl beträgt insgesamt rund 16.000.

Die Stadt Lauenburg/Elbe bietet Ihnen

  • Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung sowie Zusatzversorgungskasse
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine vertrauensvolle, respektvolle, wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen und offenen Team
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen  

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

An dieser Stelle Interessierte werden gebeten, Ihre aussagekräftige Bewerbung (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, lückenlose Nachweise)  ausschließlich per E-Mail bis einschließlich 15.06.2022 (E-Mail-Eingang in der Stadtverwaltung Lauenburg/Elbe) an die Adresse personalservice@lauenburg-elbe.de zu senden.

Bitte versenden Sie Ihre Unterlagen ausschließlich in einem einzigen PDF-Dokument. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen, die diese Anforderung nicht erfüllen, nicht entgegengenommen werden.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 25. Kalenderwoche dieses Jahres statt.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Auswahl der ausgeschriebenen Stelle bei der Stadt Lauenburg/Elbe. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Busch (Tel. 04153/5909-120) oder Herr Anderson (Tel.-Nr. 04153/5909-115) gern zur Verfügung.


Kontakt

Stadt Lauenburg/Elbe
Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe

Tel.: 04153-5909-0
Fax: 04153-5909-199
E-Mail: info@lauenburg.de


Bankverbindungen

Kreissparkasse Lauenburg/Elbe
IBAN - DE07 2305 2750 0004 0000 64
BIC - NOLADE21RZB

Raiffeisenbank Lauenburg/Elbe
IBAN - DE79 2306 3129 0000 2282 81
BIC - GENODEF1RLB


SEPA-Lastschriftmandat

SEPA-Information [PDF]

SEPA-Lastschriftmandat [PDF]

LogoLauenburg-4farbig_150.jpg#asset:1917