Auszubildende zum 01.08.2019 gesucht


Die Stadt Lauenburg/Elbe sucht zum 01.08.2019 zwei Auszubildende für den Ausbildungsberuf der/des Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung


• Sie möchten die Zukunft der Stadt Lauenburg/Elbe mitgestalten, haben Interesse an den Aufgaben und der Arbeit einer Stadtverwaltung und Freude an Büro- und
Verwaltungsarbeit?

• Sie haben Spaß an Herausforderungen und pflegen einen freundlichen und offenen Umgang mit Ihren Mitmenschen?

• Sie möchten sich unter Berücksichtigung von Gesetzen und Vorschriften für die Belange der Bürgerinnen und Bürger engagieren?


Die Arbeit einer / eines Verwaltungsfachangestellten ist abwechslungsreich und vielseitig.

Während des praktischen Teils der dreijährigen Ausbildung lernen Sie die verschiedenen Teams in der Stadtverwaltung Lauenburg/Elbe und deren Aufgabenbereiche wie

- Finanzwirtschaft, Kasse und Vollstreckung, Steuern und Abgaben
- Verfassung, Organisation und Personalservice
- Bürgerservice, Standesamt und Sozialangelegenheiten
- Ordnung und Bauverwaltung kennen.


Der theoretische, schulische Teil der Ausbildung findet zum einen Teil in der Berufsschule in Mölln statt, zum anderen Teil in der Verwaltungsakademie Bordesholm.

Der Berufsschulunterricht wird im Blockmodell erteilt, das heißt, die Auszubildenden gehen während der Ausbildung mehrmals für einen Zeitraum von mehreren Wochen ausschließlich in die Berufsschule. Dort wird schwerpunktmäßig Verwaltungsrecht, Verwaltungsbetriebswirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Haushaltsrecht und Politik unterrichtet.

An der Verwaltungsakademie in Bordesholm findet im zweiten Ausbildungsjahr ein ca. sechswöchiger Einführungslehrgang und eine Zwischenprüfung statt. Die Ausbildung endet mit dem Abschlusslehrgang in Bordesholm und der anschließenden Abschlussprüfung. In der Zeit der Lehrgänge wohnen die Auszubildenden im Internat der Verwaltungsakademie.

Die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten sind
- ein überdurchschnittlicher qualifizierter Hauptschulabschluss oder ein guter mittlerer Bildungsabschluss mit guten Noten in Deutsch und Mathematik
- Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Engagement
- das sichere Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Eine Ausbildung in Teilzeit ist möglich, wenn die / der Auszubildende ein eigenes Kind betreut oder einen nahen Angehörigen pflegt.

Als Auszubildender der Stadt Lauenburg/Elbe können Sie sich auf ein gutes Arbeitsklima, eine attraktive zusätzlich Altersvorsorge und eine Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag freuen.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, aus der Ihre Motivation für die Berufswahl hervorgeht. Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen Ihren Lebenslauf, gerne ein Lichtbild und die Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse bei.

Die Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 19.11.2018 entweder per e-Mail (nur in einem pdf-Dokument versenden) an

personalservice@lauenburg.de

oder per Post mit einem frankierten und adressierten Din-A4 Rückumschlag an

Stadt Lauenburg/Elbe
Personalservice
Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe

(Wird kein Rückumschlag beigefügt, setzen wir das Einverständnis voraus, die Unterlagen datenschutzgerecht zu vernichten.)


Im Rahmen des an das erste Auswahlverfahren anschließenden Vorstellungsgespräches werden wir mit Ihnen einen Allgemeintest (auch mit Fragen zu Mathematik und zur Politik) durchführen und ein kurzes Diktat schreiben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter den Telefonnummern 04153/5909-120 (Frau Busch) oder 04153/5909-115 (Herr Anderson).



Kontakt

Stadt Lauenburg/Elbe
Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe

Tel.: 04153-5909-0
Fax: 04153-5909-199
E-Mail: info@lauenburg.de


Bankverbindungen

Kreissparkasse Lauenburg/Elbe
IBAN - DE07 2305 2750 000 4 0000 64 
BIC - NOLADE21RZB

Raiffeisenbank Lauenburg/Elbe
IBAN - DE79 2306 3129 0000 2282 81
BIC - GENODEF1RLB


SEPA-Lastschriftmandat

SEPA-Information [PDF]

SEPA-Lastschriftmandat [PDF]

LogoLauenburg-4farbig_150.jpg#asset:1917