zurück zur Startseite

Stadt & Bürger

In diesem Bereich finden Sie Informationen über das breit gefächerte Angebot unserer malerischen Schifferstadt sowie Details über die örtliche Politik, die Stadtverwaltung, das bürgerschaftliche Netzwerk, wichtige soziale Einrichtungen und vieles mehr.
800 Jahre Lauenburg/Elbe

Suchen & Buchen

Buchen Sie hier Ihre Unterkunft gleich online! » mehr…
» weitere Bilder
Stadtplan
Lage
Wetter
Webcam

Auswirkungen der Geflügelpest in Lauenburg/Elbe und den Gemeinden des Amtes Lütau

Am 7. Februar 2017 wurde im Grenzbereich der Gemeinden Witzeeze/Dalldorf ein verendeter Schwan aufgefunden, bei dem das „hochpathogene aviäre Influenzavirus des Subtyps H5N8“ nachgewiesen wurde. Nachdem nun auch in Amtsgemeinden bei einem Schwan in Dalldorf und einem Mäusebussard in Lanze sowie bei einem Reiher in den Söllerwiesen Lauenburgs das Virus nachgewiesen wurde, werden die verschiedenen Sperrbezirke und Beobachtungsgebiete neu angeordnet.

 

Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf Gemeinden des Amtes Lütau sowie die Stadt Lauenburg/Elbe. Im Einzelnen können Sie die Bestimmungen ab dem 1. März 2017 in der Allgemeinverfügung 06/2017 des Landrates des Kreises Herzogtum Lauenburg nachlesen.

 

Betroffen sind neben der Stadt Lauenburg/Elbe sämtliche Gemeinden des Amtes Lütau. Die besondere Einschränkung in der Gemeinde Schnakenbek auf Gemeindeteile nördlich der B 5 besteht nicht mehr.

 

Nähere Informationen, die ständig aktualisiert werden, finden Sie hier:

http://kreis-rz.de/index.phtml?La=1&mNavID=1814.1&object=tx,1814.11596.1&kat=&kuo=2&sub=0


Auf dieser Seite der Kreisverwaltung finden Sie die Allgemeinverfügung sowie auch zusätzliche Links zu weitergehenden Informationen - auch für private Geflügelhalter - rund um das Thema Geflügelpest.

Die für Geflügelhalter geltenden weitergehenden Vorschriften können ebenfalls der Allgemeinverfügung entnommen werden.

 

Die entsprechende aktuelle, interaktive Karte zur Darstellung der unterschieldichen Sperrbezirke und der Beobachtungsgebiete finden Sie unter folgendem Link:

http://kreisrz.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=11596a5179994536980e0cf19c822a9c


Wir werden hier informieren, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.


Der Kreis Herzogtum Lauenburg hat unter der Durchwahl 04542/82283-16 ein Bürgertelefon eingerichtet. Dort erreichen Sie das Veterinäramt bis auf Weiteres Mo. bis Fr. von 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Geflügelpest finden Sie auf der Seite des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume:

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/G/Gefluegelpest/gefluegelpest.html

 

Stand: 13.04.2017 – 15:00 Uhr

Suchen & buchen